Fax: +49 (0) 2381 544705-5
info@leiterkoenig.de
Ausstellung und Beratung vor Ort
Tel.: +49 (0) 2381 544705-0
Topseller
Hailo MTL Multifunktions-Teleskopleiter Hailo MTL Multifunktions-Teleskopleiter
ab 193,55 € * 232,30 € *
PREMIUM
PREMIUM
Krause Monto Stufen-Stehleiter Safety Krause Monto Stufen-Stehleiter Safety
ab 64,71 € * 84,00 € *
Krause Monto Doppel-KlappTritt Rolly Krause Monto Doppel-KlappTritt Rolly
ab 52,90 € * 65,00 € *
PREMIUM
PREMIUM
Layher Bauleiter Holzanlegeleiter 1036 Layher Bauleiter Holzanlegeleiter 1036
ab 103,57 € * 121,95 € *
Filter schließen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
32 von 32
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
PREMIUM
Günzburger Kunststoff-Schiebe- und Seilzugleiter 2-teilig mit Standtraverse
Günzburger Kunststoff-Schiebe- und...
Stabile Metall-Führungsbeschläge und die 1,10 m breiter Standtraverse machen die GS-geprüfte Seilzug-Schiebeleiter so sicher.
ab 637,25 € * 829,43 € *
Zum Produkt
PREMIUM
Günzburger Kunststoff-Schiebe- und Seilzugleiter 2-teilig
Günzburger Kunststoff-Schiebe- und...
Stabile Metall-Führungsbeschläge und rutschsichere nivello®-Leiterschuhe machen die GS-geprüfte Seilzug-Schiebeleiter so sicher.
ab 503,37 € * 654,50 € *
Zum Produkt
PREMIUM
Hymer Treppentritt 6875
Hymer Treppentritt 6875
Hymer Treppentritt 2-4 Stufen ✓ Große Standfläche ✓ Persönliche Fachberatung unter Leiterkoenig.de oder telefonisch ✓ sofort lieferbar
ab 282,56 € * 312,28 € *
Zum Produkt
32 von 32

Leitern

Leitern aus Aluminium, Holz oder Kunststoff

Leitern und Tritte kaufen Sie am besten beim Fachhändler. Hier erhalten Sie für ihre Leitern und Tritte auch das nötige Zubehör oder Ersatzteile. Wer zum Beispiel eine einfache Stehleiter kauft, diese als Anlegeleiter nutzen möchte und an eine Wand lehnt, riskiert, dass die Leiter wegrutschen kann, da natürlich keine ausreichende Standfestigkeit erreicht werden kann.
Leitern unterscheidet man nach ihrer Bauart in Anlege-, Steh- und Mehrzweckleitern. Zuätzlich gibt es natürlich weitere Untergruppen wie Tritte, Podeste, berufsspezifische Leitern wie Glasreinigerleitern und Dachleitern, Schiebeleitern, Teleskopleitern usw. Die Trittflächen werden in Sprossen (schmal) und Stufen (breit und bequem zu stehen) unterschieden, wobei die Stabilität der Leiter von der Verbindung zwischen Sprossen und Holmen abhängt. Hier unterscheidet man unter gebördelten oder genieteten Leitern.

Anlegeleitern legt man immer an eine feste Fläche an. Mit ihnen gelangt man unter anderem an höher gelegene Arbeitsplätze. Hier gibt es z.B. noch die Untergruppen Schiebeleiter (zweiteilig oder auch dreiteilig) und Seilzugleiter. Die Seilzugleiter ist nichts anderes als eine Schiebeleiter, wobei mittels Seilzug die einzelnen Schiebeteile auseinander und so nach oben gleiten. Anlegeleitern sind zur Durchführung von Reparatur- und Ausbesserungsarbeiten geeignet, jedoch nicht als ständiger Arbeitsplatz.
Stehleitern stehen von selbst, weil die beiden Leiterschenkel am Leiterkopf durch Gelenke oder Scharniere verbunden sind und sich spreizen lassen. Stehleitern werden in einseitig und beidseitig begehbaren Stehleitern unterschieden. Bei der beidseitig begehbaren Stehleiter spricht man auch von Doppelleiter. Die Spreizsicherungen (z. B. Kette, Gurt oder feste Streben) an beiden Holmseiten geben ihnen Halt und verhindern, dass die Leiterschenkel auseinandergleiten oder zusammenklappen.
Die Stehleiter kann frei aufgestellt und damit vielseitig eingesetzt werden. Sie bietet bei korrekter Handhabung einen stabilen Stand und ermöglicht auch Arbeiten über Kopf (z. B. Reparatur einer Deckenleuchte). Es ist zu empfehlen hier eine Stufen-Stehleiter zu nutzen, damit bei längeren Arbeiten bequemes Stehen möglich ist.
Bei Mehrzweckleitern handelt es sich um Steh- und Anlegeleitern, die zur jeweils anderen Leiterart umgerüstet werden können. Sie bestehen aus 2-3 Teilen, die durch selbstständig einrastende Gelenke sicher miteinander verbunden sind. Mehrzweckleitern mit Gelenken lassen sich auch platzsparend zusammenklappen.

Leiterntritte
Wenn man nicht wirklich hoch hinaus muss (zum Beispiel nur ans obere Regalfach) sind so genannte Tritte geeignet. Der Rolltritt oder auch „Elefantenfuß“ ist ein typisches Zubehör in Handlägern, Büros und in Geschäften mit Verkaufsregalen. Rolltritte kann man auf ihren Rollen leicht hin- und herbewegen. Beim Betreten senken sie sich und stehen dann rutschfest auf dem Boden. Zur Überwindung geringer Höhenunterschiede im Betrieb kann man auch Leiter-, Klapp- oder Treppentritte einsetzen.
Wenn die Ablagehöhe von Schränken oder Regalen 1,80 Meter überschreitet, sollte man besser eine geeignete Leiter einsetzen.

Leitern aus Aluminium, Holz oder Kunststoff Leitern und Tritte kaufen Sie am besten beim Fachhändler. Hier erhalten Sie für ihre Leitern und Tritte auch das nötige Zubehör oder... mehr erfahren »
Fenster schließen
Leitern

Leitern aus Aluminium, Holz oder Kunststoff

Leitern und Tritte kaufen Sie am besten beim Fachhändler. Hier erhalten Sie für ihre Leitern und Tritte auch das nötige Zubehör oder Ersatzteile. Wer zum Beispiel eine einfache Stehleiter kauft, diese als Anlegeleiter nutzen möchte und an eine Wand lehnt, riskiert, dass die Leiter wegrutschen kann, da natürlich keine ausreichende Standfestigkeit erreicht werden kann.
Leitern unterscheidet man nach ihrer Bauart in Anlege-, Steh- und Mehrzweckleitern. Zuätzlich gibt es natürlich weitere Untergruppen wie Tritte, Podeste, berufsspezifische Leitern wie Glasreinigerleitern und Dachleitern, Schiebeleitern, Teleskopleitern usw. Die Trittflächen werden in Sprossen (schmal) und Stufen (breit und bequem zu stehen) unterschieden, wobei die Stabilität der Leiter von der Verbindung zwischen Sprossen und Holmen abhängt. Hier unterscheidet man unter gebördelten oder genieteten Leitern.

Anlegeleitern legt man immer an eine feste Fläche an. Mit ihnen gelangt man unter anderem an höher gelegene Arbeitsplätze. Hier gibt es z.B. noch die Untergruppen Schiebeleiter (zweiteilig oder auch dreiteilig) und Seilzugleiter. Die Seilzugleiter ist nichts anderes als eine Schiebeleiter, wobei mittels Seilzug die einzelnen Schiebeteile auseinander und so nach oben gleiten. Anlegeleitern sind zur Durchführung von Reparatur- und Ausbesserungsarbeiten geeignet, jedoch nicht als ständiger Arbeitsplatz.
Stehleitern stehen von selbst, weil die beiden Leiterschenkel am Leiterkopf durch Gelenke oder Scharniere verbunden sind und sich spreizen lassen. Stehleitern werden in einseitig und beidseitig begehbaren Stehleitern unterschieden. Bei der beidseitig begehbaren Stehleiter spricht man auch von Doppelleiter. Die Spreizsicherungen (z. B. Kette, Gurt oder feste Streben) an beiden Holmseiten geben ihnen Halt und verhindern, dass die Leiterschenkel auseinandergleiten oder zusammenklappen.
Die Stehleiter kann frei aufgestellt und damit vielseitig eingesetzt werden. Sie bietet bei korrekter Handhabung einen stabilen Stand und ermöglicht auch Arbeiten über Kopf (z. B. Reparatur einer Deckenleuchte). Es ist zu empfehlen hier eine Stufen-Stehleiter zu nutzen, damit bei längeren Arbeiten bequemes Stehen möglich ist.
Bei Mehrzweckleitern handelt es sich um Steh- und Anlegeleitern, die zur jeweils anderen Leiterart umgerüstet werden können. Sie bestehen aus 2-3 Teilen, die durch selbstständig einrastende Gelenke sicher miteinander verbunden sind. Mehrzweckleitern mit Gelenken lassen sich auch platzsparend zusammenklappen.

Leiterntritte
Wenn man nicht wirklich hoch hinaus muss (zum Beispiel nur ans obere Regalfach) sind so genannte Tritte geeignet. Der Rolltritt oder auch „Elefantenfuß“ ist ein typisches Zubehör in Handlägern, Büros und in Geschäften mit Verkaufsregalen. Rolltritte kann man auf ihren Rollen leicht hin- und herbewegen. Beim Betreten senken sie sich und stehen dann rutschfest auf dem Boden. Zur Überwindung geringer Höhenunterschiede im Betrieb kann man auch Leiter-, Klapp- oder Treppentritte einsetzen.
Wenn die Ablagehöhe von Schränken oder Regalen 1,80 Meter überschreitet, sollte man besser eine geeignete Leiter einsetzen.

Zuletzt angesehen

Privatkunden werden Preise mit MwSt. (brutto) und Geschäftskunden Preise ohne MwSt. (netto) angezeigt.